Deinen SUPer-Verleih findest du ab März 2021 viermal in Hamburg!

Dein SUPer-Verleih in Barmbek-Süd

Du möchtest so schnell wie möglich auf's Wasser und in zentraler Hamburger Lage dein Stand-Up-Paddle-Equipment ausleihen?

Dann ist unser Verleih in Barmbek-Süd genau der richtige Ort für dich. Wir wünschen dir jetzt schon viel Spaß auf Außenalster, Goldbekkanal, Osterbekkanal, Stadtparksee oder auch ganz woanders!

> Reserviere dein SUP in Barmbek-Süd

> Preise und Gutscheine

Dein SUPer-Verleih in Eidelstedt

Du wohnst im Westen von Hamburg und möchtest nicht erst an die Alster oder Innenstadt zu einem SUP-Verleih fahren? Dann leih dir dein Stand-Up-Paddle-Equipment direkt bei uns in Eidelstedt.

Fahr einfach rauf auf die A7 oder A24 Richtung Westen, Norden oder Süden – ganz egal wohin – Hauptsache Richtung Wasser. Wir wünschen dir jetzt schon viel Spaß bei deiner Tour.

> Reserviere dein SUP in Eidelstedt

> Preise und Gutscheine

Dein SUPer-Verleih in Eimsbüttel

Du möchtest ohne Stress mit Familie, Freunden oder Kindern einen Tag auf dem Wasser verbringen und hast keine Lust auf nervige Warteschlangen in der Hamburger Innenstadt? Dann leih dir dein Stand-Up-Paddle-Equipment direkt bei uns in Eimsbüttel.

Anschließend geht's entspannt zur Außenalster oder zum Stadtparksee – vielleicht entdeckst du ja auch noch ganz andere Gegenden für dich. Wir wünschen dir jetzt schon viel Spaß bei deinem Erlebnis.

> Reserviere dein SUP in Eimsbüttel

> Preise und Gutscheine

Dein SUPer-Verleih in Harburg

Du kommst aus dem wunderschönen Hamburger Süden und möchtest mit einem SUP die Seen und Flüsse in deiner Gegend erkunden? Dann leih dir dein Stand-Up-Paddle-Equipment direkt bei uns in Harburg.

Auf geht's in die Natur ohne dass du dir das Wasser mit vielen Hamburgern teilen musst. Wir wünschen dir jetzt schon viel Spaß und einen unvergesslichen Tag.

> Reserviere dein SUP in Harburg

> Preise und Gutscheine

Grundsätzlich gilt: SUP ist nicht auf allen Flüssen und Seen erlaubt. Es gibt Gewässer auf denen ein grundsätzliches Befahrungsverbot für muskelkraftbetriebene Fahrzeuge gilt (darunter fällt SUP) oder zeitliche Beschränkungen z. B. aufgrund von Naturschutzauflagen existieren. Andere Gewässer wiederum dürfen nur bei bestimmten Pegelständen oder von einer bestimmten Anzahl von Personen bzw. Booten pro Tag befahren werden, auf anderen benötigt man eine schriftliche Genehmigung des entsprechenden Landkreises oder der Stadt. Bitte informiert Euch daher vor Befahren der jeweiligen Gewässer über eventuelle Beschränkungen und Verbote.